Menu

Der Bodenrahmen

Der Bodenrahmen, der den Umfang des Schwimmbeckens festlegt, ist aus miteinander verschraubten Stahlprofilen gefertigt und bildet die Tragkonstruktion für die Wandelemente. Der Bodenrahmen, der an der Bodenplatte aus Beton verankert ist, lässt sich über ein Stellsystem millimetergenau nivellieren.

Die Wandkonstruktion

Um die Beckenwände zu formen, werden Elemente aus dem Verbundwerkstoff Edelstahl – HartPVC miteinander verschraubt. Es werden keine Schweißpunkte gesetzt, um potenzielle Korrosions- oder Schwachstellen zu vermeiden.

Die Stützstreben

An jeder Verbindungsstelle zwischen den Elementen verleihen Stützstreben aus Edelstahl der Konstruktion Steifigkeit und Widerstandskraft. Alle Stützstreben liegen auf dem Streifen- fundament aus Beton auf. Die Konstruktion ist widerstandsfähig und elastisch zugleich und eignet sich ideal für Realisierungen auch in schwierigen Böden (in erdbebengefährdeten Gebieten oder in aufgeschüttetem Boden) mit begrenzter Trag- fähigkeit.

Die Überlaufrinne

Die Überlaufrinne ist aus demselben Verbundwerkstoff EdelstahlHartPVC gefertigt, der auch für die Wandelemente eingesetzt wird. Der patentierte Abdeckrost, entspricht der Norm EN 13451.

Schutzverbindungen der Feinarbeit

Auch die Verbindungen zwischen den Modulen der Überlaufrinne werden bei Myrtha zusätzlich verstärkt durch eine Verstärkungsschweißung mit  PVC-Band. Dies stellt eine zusätzliche Feinarbeit dar, die nicht nur die gesamte und langanhaltende Abdichtung, sondern auch ein durchgängiges ästhetisches Ergebnis ermöglicht.

Schutzfugen

Alle Fugen zwischen den Myrtha-Platten sind mit flüssigem PVC oder Profilen aus verstärktem PVC versiegelt, um eine bessere Abdichtung zu erzielen. Die wasserdichten Fugen gewährleisten nicht nur eine perfekte und dauerhafte Abdichtung, sondern auch eine ästhetische Lösung ohne Unterbrechung der Kontinuität. Auch die Fugen zwischen den Bauteilen der Myrtha-Űberlaufrinne werden noch durch Aufschweiβen von PVC-Band verstärkt.

Der Beckenboden

Der Beckenboden liegt auf einer Betonplatte, die eine glatte und durchgehende Auflagefläche bietet. Den Beckenboden bildet eine robuste, gewebeverstärkten PVC-Bahn ausgekleidet, die für den Einsatz in allen Schwimmbecken geeignet ist. Die in Sportbecken notwendigen Schwimm- bahnkennzeichnungen können in verschiedenen Farben und Materialien ausgeführt werden, z.B. schwarzes oder rotes PVC bzw. Mosaik.

Finishs

Die Myrtha-Technologie entstand aus dem Bestreben, ein Becken mit höchster Funktionalität und Lebensdauer zu schaffen, das maximalen Komfort und Finishs auf höchstem Niveau bietet. Um dieses Ergebnis zu erzielen werden die Beckenränder und der obere Teil der Wandpaneele mit hochwertigen Materialien veredelt, die eine angenehme Haptik vermitteln: Mosaike, Keramik, Naturstein und individuelle Oberflächen verschiedenster Farben.