Menu

Temporäre Becken

Die Einrichtungen, in denen die bedeutenden internationalen Schwimmwettkämpfe stattfinden, müssen mit Sitzplätzen für mehr als 10.000 Personen ausgestattet sein, jedoch sind nicht immer die Voraussetzungen dafür gegeben, um eine Einrichtung mit dieser Eigenschaft zu bauen und ein Dauerbecken einzurichten. Myrtha Pools bietet eine Lösung für dieses Problem durch die Möglichkeit zur Installation temporärer Becken innerhalb der bestehenden Einrichtungen, wie Sportanlagen und Gebäude, so dass die Räume, Tribünen und andere bereits vorhandene Vorrichtungen bestmöglich genutzt werden. Die Myrtha-Technologie ermöglicht die Installierung in kürzester Zeit von Becken, die den Abmessungsanforderungen gemäß den rechtlichen Vorgaben entsprechen, ohne dass das Becken fest mit dem Untergrund verankert werden muss. Diese Methode dient zur Vermeidung von Eingriffen oder Beschädigungen des Bodens in Sportanlagen und das Becken kann nach erfolgtem Wettkampf entfernt und woanders wieder aufgestellt werden. Temporäre Becken sind darüber hinaus nicht störend: Nach dem Abbau hinterlassen sie keine Spuren und der gewöhnliche Betrieb der Sportanlage kann wieder aufgenommen werden.
Informationen anfordern
Erweiterte Suche
Staat
Typ
Zubehör
Jahr
Oberfläche
Technologien
Ort