Menu

Atlanta 1996, Olympische Spiele

Juli 1996. Die Myrtha-Technologie fügt ihrem bereits beträchtlichen Repertoire einen weiteren bedeutenden Erfolg hinzu: nach den Becken von Rom 1994, Wien und Rio de Janeiro 1995 wurde nun auch das Becken von Atlanta, beim Georgia Institute of Technology, für die Wettkämpfe im Wasserball bei den Olympischen Spielen von 1996 errichtet. Es handelt sich dabei um ein Becken in der Größe 33m x 25yrds x 2,2m, das komplett freistehend und selbsttragend ist. Das Streifenfundament, auf das die Wandelemente gestellt wurden, ist das einzige in Beton realisierte Element der Konstruktion. Der Beckenuntergrund besteht aus Sand, auf dem gewebeverstärkte Abdichtungsbahnen verlegt wurden.

Das Becken wurde in nur 12 Tagen errichtet und nach den Spielen abgebaut und als 50m x 25 yard Becken an der Lake Highland Preparatory School in Florida wieder aufgebaut.
Die Olympischen Spiele von Atlanta, Spiele der 100 Jahre genannt, konnten nun weltweit die einmalige Qualität der Myrtha-Technologie und deren Vorteile für offizielle Wettkämpfe bestätigen.

Atlanta 1996, Olympische Spiele
Staat: USA
Typ: Waterpolo competition pool
Jahr: 1995
Abmessung: m 33x22
Abt.: m 2
Nutzen: Temporary pool
Technologien: Myrtha overflow gutter – ceramic/1
Informationen anfordern