COVID-19, Swimming Pool Study

We interviewed Prof. Vincenzo Romano Spica, among the greatest scholars on the safety of swimming pool water and swimming facilities.

Myrtha Pools hat eine wissenschaftliche Studie über Covid-19 und Schwimmbäder an eine öffentliche Universität in Rom in Auftrag gegeben.
Professor Vincenzo Romano Spica, Professor für Hygiene an der Universität Rom “Foro Italico”, und einer der führenden internationalen Wissenschaftler über die Sicherheit von ­Schwimmbeckenwasser und Schwimmbädern, gibt einen ersten Ausblick und eine Einschätzung des aktuellen Szenarios.

 

In 60 Jahren Geschäftstätigkeit hat unser Unternehmen tausende von Wasserflächen für Sport, Freizeit oder Gewerbe auf der ganzen Welt gebaut. Wir stolz, in all diesen Jahren- zusammen mit Schwimmverbänden, öffentlichen und privaten Einrichtungen- zur Entwicklung der Kultur des Wassers beigetragen zu haben. Dabei fühlten wir uns nicht nur verantwortlich für den Bau von Schwimmbecken aller Art, sondern planen damit Sie Spaß haben und sich dabei sicher fühlen.

Angesichts des Covid-19-Notfalls stehen Schwimmbäder – wie viele andere Sportzentren und Fitnessstudios – unter besonderer Beobachtung. Dieses geschieht, um die Risiken der Virusübertragung sowohl in Gemeinschaftsbereichen als auch spezifisch im Beckenwasser zu verstehen. Wie viele andere haben auch wir uns gefragt welche Möglichkeiten einer kurzfristigen Wiedereröffnung von Schwimmbädern und Schwimmzentren bestehen und wie wir zu einem besseren Verständnis der Covid-19 Übertragungsrisiken im chlorierten Wasser beitragen können.

Dazu haben wir einen der führenden internationalen Wissenschaftler zur Sicherheit von Schwimmbadwasser und Schwimmanlagen gefragt.
Haben wir Prof. Romano Spica mit der Durchführung einer wissenschaftlichen Studie beauftragt , die durch derzeit laufende Labortests unterstützt wird und uns helfen kann, einige objektive Schlussfolgerungen über das Überleben des Virus in unterschiedlichen chemischen Zusammensetzungen des Badewassers und insbesondere in Bezug auf die gemessenen Chlormengen zu ziehen.

LESEN SIE DEN ARTIKEL!

COVID-19, Swimming Pool Study

Herr Professor, Covid – 19 infiziert die Welt und stoppt verschiedenste Sportaktivitäten, einschließlich dem Schwimmsport. Kann schwimmen im Schwimmbecken eine konkrete Gefahr darstellen?
Obwohl Coronaviren seit den 1950er und 1960er Jahren bekannt sind, hat dieses neue Virus namens SARS-CoV-2 wirklich neue, unbekannte und daher unvorhersehbare Eigenschaften, sowohl durch seine Fähigkeit, sich zu verbreiten und die “Covid-19”-Krankheit zu verursachen. In den 80er-90er Jahren untersuchte ich Coronaviren unter den verschiedenen so genannten “Para-Influenza”-Formen, von denen einige – wenn auch selten – sogar in Schwimmbädern gefunden worden waren, wie Pharyngokonjunktivitis aus Schwimmbädern, verursacht durch ein Adenovirus, oder andere grippeähnliche Formen aufgrund anderer sehr häufiger, saisonaler und weit verbreiteter Mikroben in der allgemeinen Bevölkerung aller Altersgruppen. Coronaviren sind, wie andere als Parainfluenza bezeichnete saisonale Viren und Formen, sehr ansteckend und leicht von Mensch zu Mensch in verschiedenen Umgebungen übertragbar, selbst ohne dazu ein Schwimmbad zu besuchen! Schwimmbäder sind daher nur einer… LESEN SIE WEITER!